Blog

Hier finden Sie Ihre Fragen und die entsprechenden Antworten. Sie können auch nach bestimmten Worten suchen.

Geben Sie einen Suchbegriff ein, wenn Sie spezielle Antworten suchen. Hier klicken und Ihre Frage stellen.


Kann ich in einer MLM-Software auch Adressen löschen?


Ich möchte Adressen löschen, was passiert dann mit der Downline der gelöschten Adresse?

Diese Frage ist gut, denn alle Adressen befinden sich in Strukturen und haben Bezügen untereinander. Was passiert dann?

Ja, man muss in einer MLM-Software auch Adressen löschen können. Die gesamte Downline muss dann an den Sponsor der gelöschten Adresse gegeben werden.

Jedoch sind beim Löschen einer Adresse bestimmte Dinge zu beachten. Damit es einfacher zu erklären ist, hier die Beschreibung in Bezug auf die Jescali MLM-Software.

Jescali hat beim Löschen von Adressen ein Zweitstufensystem programmiert. Der Grund ist der, dass  in der Vergangenheit öfter Mitarbeiter aus Versehen Adressen gelöscht hatten, die doch nicht gelöscht werden durften.

Vorab, und das sollte jede Software beinhalten.

Nicht jeder Mitarbeiter der Firma darf das Recht haben Adressen zu löschen, auch wenn die Mitarbeiter ansonsten die Adressen bearbeiten dürfen.

Sie geben das Recht auf Löschen von Adressen nur sich oder ausgesuchten Mitarbeitern.

Somit können nur die Personen mit diesem Recht Adressen endgültig aus dem System entfernen, wenn die Adresse gelöscht werden darf.

Nun löschen wir eine Adresse in den Stammdaten. Hier sollte eine Sicherheitsabfrage erfolgen ob die Adresse wirklich gelöscht werden soll.

Also ein Zweistufenprinzip muss zur Löschung einer Adresse vorhanden sein. Nun löschen wir die Adresse.

Die Adresse wird aus den Stammdaten entfernt und die Downline dieser Adresse muss per Programm an den Sponsor der Adresse gehen.

Bei Jescali befindet sich die Adresse jetzt in einem sogenannten „Gelöschten Container“.

Wichtig:
Hier können Sie die Adresse wieder aufrufen und mit oder ohne Downline zurück in die alte Position setzen wenn die Löschung aus Versehen erfolgt war.

Im „Gelöschten Container“ löschen Sie per Klick alle Adressen, das klappt jedoch nicht bei allen Adressen. Sie sehen diese Meldung: „Alle Adressen erfolgreich gelöscht für die keine Aufträge/Rechnungen erstellt wurden.“

Ist die Adresse hier tatsächlich gelöscht worden, so geht die Löschung bei Jescali in den nächsten 7 Tagen in die jeweilige Tagessicherung. Damit ist sichergestellt, dass diese Adress-Daten auch in allen Sicherungen gelöscht sind. Die DSGVO lässt grüßen.

Es grüßt das Handelsrecht. Sie müssen nach dem Handelsrecht die Adressen 10 Jahre aufbewahren wenn ein kaufmännischer Vorgang mit der Adresse bestand. Darum werden bei Jescali nicht alle Adressen endgültig gelöscht.

Wie Sie es handhaben sollen wenn jemand eine endgültige Löschung der Daten verlangt, dass müssen Sie mit Ihrem Anwalt abklären, wir dürfen dazu keine Auskunft geben.

Der Jescali Desk Downline Navigator speichert Ihnen die Umsätze und Strukturen auch historisch. So können Sie sehen, wie lange die Adresse in Ihrer Struktur war. Wenn Sie diese Speicherung über viele Monate ausführen, so werden damit personenbezogene Daten gespeichert. Was damit kann ich Ihnen wirklich nicht sagen, nur dass Sie das entsprechend in Ihrer Datenschutzerklärung ausweisen sollten, und so handeln sollen wie Ihnen das Ihr Datenschutzbeauftragter sagt.



zurück